Wirtschaft
Weltbank prognostiziert geringfügiges globales Wirtschaftswachstum 2020
        
2020-01-14 22:02 | CRI

Washington

Die Weltbank hat am Mittwoch den jüngsten „Bericht über die Perspektive der globalen Ökonomie“ veröffentlicht. Demnach wird gegenüber 2019 ein geringfügiges Wachstum der globalen Wirtschaft im laufenden Jahr prognostiziert. Allerdings ist die wirtschaftliche Wiederbelebung nach wie vor schwach. Handels-, Schulden- und geopolitische Faktoren stellen nach wie vor Risiken für das globale Wachstum dar.

Laut dem Bericht machte das globale Wachstum 2019 gut 2,4 Prozent aus, und das im laufenden Jahr könnte 2,5 Prozent erreichen. Im Vergleich zur Weltbank-Prognose vom Juni 2019 ist ein Rückgang von 0,2 Prozentpunkten zu verzeichnen. Die Weltbank ist der Ansicht, mit einer Milderung der angespannten Handelssituation in kurzer Zeit könnte die Instabilität reduziert werden. Damit könnte die erwartete wirtschaftliche Wiederbelebung gefördert werden.

Dem Bericht zufolge wird das gesamte Wachstum der Industriestaaten von 1,6 Prozent 2019 auf 1,4 Prozent 2020 sinken. Eine der Ursachen dafür ist die kontinuierlich schwache Produktionsindustrie. Davon wird das ökonomische Wachstum der Euro-Zone von 1,1 Prozent 2019 auf 1 Prozent 2020 zurückgehen.

Das Wachstum der aufstrebenden Volkswirtschaften 2019 machte 3,5 Prozent aus. Im laufenden Jahr könnte es auf 4,1 Prozent steigen.

 
 
0