Wirtschaft
China-EU-Abkommen zum Schutz geografischer Herkunftsbezeichnungen unterzeichnet
        
2020-09-16 07:56 | CRI

 

Beijing

Spitzenpolitiker aus China, Deutschland und der EU haben am Montag im Verlauf einer Videokonferenz die Unterzeichnung des chinesisch-europäischen Abkommens zum Schutz und zur Kooperation im Bereich der geografischen Herkunftsbezeichnungen verkündet. Laut Cui Hongjian, Direktor der Europaabteilung des chinesischen Forschungsinstituts für internationale Fragen, werde die Unterzeichnung die Zusammenarbeit zum Schutz des geistigen Eigentums in China und Europa weiter vertiefen. Das Abkommen verbessere die Handelsumgebung und sei vorteilhaft für chinesische und europäische Agrarprodukte, die in beiden Märkten verkauft würden. Das Abkommen könne anderen Ländern als positives Beispiel für den Schutz geistigen Eigentums und die Gewährleistung eines gerechten Marktzugangs dienen.

0