Serviceinformationen
Weltkonferenz über Tourismusentwicklung und -zusammenarbeit auf der CIFTIS
        
2020-09-04 08:27 | CRI

 

Beijing

Die von der World Tourism Cities Federation (WTCF) organisierte Weltkonferenz über Tourismusentwicklung und -zusammenarbeit wird am Samstag während der Internationalen Messe für Dienstleistungshandel Chinas (CIFTIS) 2020 in Beijing stattfinden.

Unter dem Motto „Wiederbelebung von Tourismus, Wiederherstellung von Prosperität“ wird die Konferenz in fünf Sprachen – Chinesisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch – übertragen und steht über eine Livestream-Plattform gleichzeitig für mehr als 200 WTCF-Mitglieder weltweit, insbesondere in mehr als 150 Städten in 75 Ländern und Regionen, offen.

Die Weltorganisation für Tourismus (UNWTO), die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit, die Internationale Tourismusbörse Berlin sowie weitere internationale Organisationen und führende Reisemesseveranstalter wurden als Mitveranstalter eingeladen.

 

Während der Konferenz werden drei Foren abgehalten werden: „Tourismus als Motor der weltweiten wirtschaftlichen Wiederbelebung“, „Die neue Normalität für Tourismus angesichts von COVID-19“ und „Tourismusinvestitionen: Richtungswechsel und Umgestaltung der Industrie“.

Auf der Konferenz werden außerdem Aktionsrichtlinien für die Revitalisierung des städtischen Tourismus angesichts der COVID-19-Pandemie sowie ein Bericht über die Erholung und Entwicklung von Tourismus veröffentlicht. Ziel ist es, Strategie- und Trendanalysen für die weltweite Erholung von städtischem Tourismus zu liefern sowie die Entwicklung innovativer Modelle für die Revitalisierung von städtischem Tourismus während der Pandemie anzuleiten.

Während der Konferenz findet darüber hinaus eine Konferenz über Investitionen und Finanzierung im Tourismus statt. Es gibt bereits die Absicht, Verträge für 21 Projekte mit einem Gesamtwert von 15,71 Milliarden Yuan RMB zu unterzeichnen. Darüber hinaus ist eine Tourismus-Investitionskonferenz geplant, auf der 19 Fondsgesellschaften 285 Verhandlungsrunden mit 22 Projektvertretern führen werden.

0