International
Zwei Ausländer in China an Coronavirus gestorben
        
2020-02-11 08:22 | CRI

Beijing
 

Das chinesische Außenministerium hat am Montag den Tod von zwei Ausländern unter insgesamt 27 ausländischen Infizierten in China bestätigt.

Drei weitere in China mit dem Coronavirus infizierte Ausländer haben laut Ministeriumssprecher Geng Shusng geheilt das Krankenhaus verlassen. 22 befänden sich noch in der Behandlung, so der Sprecher.

Geng teilte ferner mit, dass eine Pioniergruppe von WHO–Experten am Montag in China eintreffe. Geng bekräftigte erneut Chinas Position von Offenheit, Transparenz und Verantwortung gegenüber der Weltgemeinschaft.

Chinas Schutzmaßnahmen seien nicht nur für seine Staatsangehörigen, sondern auch für die ganze Welt verantwortungsvoll, sagte Geng.

0