International
China lehne Dreier-Verhandlungen über atomare Abrüstung ab
        
2020-10-14 07:59 | CRI

 

China hat die von den Vereinigten Staaten propagierten Dreier-Verhandlungen über atomare Abrüstung abgelehnt.

Der stellvertretende ständige Vertreter Chinas bei den Vereinten Nationen, Geng Shuang, sagte während einer allgemeinen Debatte des Ausschusses für Abrüstung und internationale Sicherheit der 75. UN-Vollversammlung am Montag in New York, China habe in der Vergangenheit nicht am atomaren Wettrüsten teilgenommen und werde auch in Zukunft kein Wettrüsten mit anderen Ländern starten.

In den vergangenen Jahren hätten sich die USA darum bemüht, ein atomares Wettrüsten zwischen USA, Russland und China zu propagieren, so Geng weiter. Die Vereinigten Staaten bezeichneten China zudem als drittgrößte Atommacht der Welt und setzten sich für Dreier-Verhandlungen über atomare Abrüstung ein. Die Atommacht Chinas sei jedoch viel schwächer als die der USA und Russlands, deswegen sei es nicht fair und möglich, China zu den sogenannten Dreier-Verhandlungen aufzufordern. China lehne eine Teilnahme ab und werde sich Zwang oder Erpressung nicht beugen, so der stellvertretende chinesische UN-Vertreter.

0