International
China bezeichnet australische Provokationen als Ursache für angespanntes Verhältnis beider Länder
        
2020-11-20 07:40 | CRI

 

Beijing

Nach Angaben des chinesischen Außenministeriums sind die wiederholten Provokationen Australiens die Hauptursache für das aktuell angespannte Verhältnis der beiden Länder.

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Zhao Lijian verkündete am Donnerstag vor der Presse, dass Australien in Fragen mit Bezug zu den Kerninteressen und Anliegen Chinas wiederholt mit fehlerhaften Erklärungen und negativen Maßnahmen eine aktiv provokante und konfrontative Position eingenommen habe.

Berichten zufolge hatte der australische Premierminister Scott Morrison zuvor erklärt, dass „Australien immer Australien“ sein werde. Die Entscheidungen des Landes würden auf der Grundlage nationaler Interessen und Werte getroffen, eine Änderung der australischen Politik sei nicht vorgesehen.

0