Home  >  Nachrichten
 Artikel Versenden   Artikel Drucken    
 
Beijing Gas investiert 1,2 Mrd. Euro in die „Gas statt Kohle“-Kampagne
2017-04-18
 

Auf der kürzlich veranstalteten Konferenz zum Start der Kampagne „Heizen mit Gas statt Kohle 2017“ wurde das laufende Jahr vom Konzern Beijing Gas als entscheidend für den Wechsel der Heizbrennstoffe bezeichnet. Der Konzern wird umgerechnet 1,2 Millarden Euro für diese Kampagne investieren.

Im Rahmen des „Aktionsplans für saubere Luft in Beijing 2013 – 2017“ ist Beijing Gas in diesem Jahr zuständig für insgesamt 351 „Gas statt Kohle“-Projekte. Insgesamt 3.404 Kilometer neue Leitungen und 416 Abfüllstationen sollen gebaut werden. Dem Plan zufolge soll Heizgas Mitte Oktober offiziell eingesetzt werden.

Seit langem wird das Heizen in Nordchina hauptsächlich durch die Verbrennung von Kohle verwirklicht, was häufig zu schwerer Luftverschmutzung führt.

Zhi Xiaoye, Generalmanager von Beijing Gas, erklärte, dass die Kampagne „Gas statt Kohle“ in diesem Jahr 144.000 Haushalte in 336 Gemeinden der Hauptstadt betreffen werde. 432.000 Tonnen Heizkohle sollen eingespart werden. Ziel sei es, bis Ende 2017 das Heizen ohne Kohle in den vier Beijinger Stadtbezirken Daxing, Fangshan, Tongzhou und Fengtai zu realisieren. 

 
china.org.cn
Über uns - Kontakt - Feedback
© Ce.cn Alle Rechte vorbehalten.