Home  >  Nachrichten
 Artikel Versenden   Artikel Drucken    
 
Seidenstraßen-Initiative bringt Sri Lanka neue Entwicklungsmöglichkeiten
2017-05-02
 
2017 wird das 60. Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Sri Lanka gefeiert, und vor 65 Jahren wurde der bilaterale Gummi-Reis-Pakt unterzeichnet. In einem Exklusivinterview mit CRI hat der ehemalige Botschafter von Sri Lanka in China, Bernard Goonetilleke, erläutert, Sri Lanka habe seit langem freundschaftliche Kontakte mit China gepflegt. Das bevorstehende internationale Gipfelforum über die Seidenstraßen-Kooperation im Mai in Beijing werde kontinuierlich die bilaterale umfassende Kooperation vertiefen und Sri Lanka neue Entwicklungsmöglichkeiten bringen.

Goonetilleke fügte hinzu, Sri Lanka, das als „Perle im Indischen Ozean" bezeichnet wird, sei ein wichtiger Staat entlang der maritimen Seidenstraße im 21. Jahrhundert. In den vergangenen 60 Jahren, seit der A' ;&,"vIE' ;&,"iehungen beider Staaten, seien Sri Lanka und China sowohl gut Nachbarn, als auch gute Freunde und Partner geworden. Freundschaftliche Beziehungen mit China seien in allen Aspekten nützlich für die Entwicklung von Sri Lanka.  

„Beide Länder pflegen enge Beziehungen. Sri Lanka hat von den freundschaftlichen Beziehungen zu China sehr profitiert."

Im Jahre 2016 sind 270.000 Chinesen nach Sri Lanka gereist. Mittlerweile ist China bereits die zweitgrößte Touristenquelle für Sri Lanka. Zur Entwicklung des Tourismus in den vergangenen über zehn Jahren meinte Goonetilleke, chinesische Touristen hätten dem Fremdenverkehr Sri Lankas neue Hoffnung gegeben.

„Immer mehr chinesische Touristen reisen nach Sri Lanka, was noch mehr Handelsmöglichkeiten bedeutet. Wir hoffen, dass diese Tendenz sich fortsetzen wird."

Darüber hinaus betonte Goonetilleke, Sri Lanka sei immer ein wichtiger Knotenpunkt auf der maritimen Seidenstraße gewesen. Kurz nach der Entstehung der Seidenstraßen-Initiative habe Sri Lankas Regierung diese immer tatkräftig unterstützt. Diese Initiative werde Sri Lanka neue Entwicklungsmöglichkeiten bringen.

„Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat 2013 die Seidenstraßen-Initiative ins Leben gerufen. Seitdem hat die ehemalige und amtierende Regierung meines Staats sie nach allen Kräften unterstützt. Sri Lanka befindet sich in einer wichtigen strategischen Position im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative. Colombo hat bereits die wichtige Bedeutung der Seidenstraßen-Wirtschaftszone zur Kenntnis genommen. Sri Lanka ist auch ein wichtiges Glied auf der asiatischen Seidenstraße. Wir sind der Ansicht, dass diese Initiative Sri Lanka noch mehr gute Möglichkeiten bringen wird, nicht nur in Bezug auf Handels-, Entwicklungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, sondern auch noch mehr Austauschmöglichkeiten zwischen beiden Bevölkerungen betreffend."

 
CRI
Über uns - Kontakt - Feedback
© Ce.cn Alle Rechte vorbehalten.