Home  >  Nachrichten
 Artikel Versenden   Artikel Drucken    
 
Analysten: Huaweis HongMeng OS könnte großes Ökosystem aufbauen
2019-07-12
 

HongMeng - Huaweis alternatives Betriebssystem (OS) für Android - könnte bei der Huawei Entwicklerkonferenz Anfang August angekündigt werden. Dies geht aus einem Bericht des Nachrichtenportals yicai.com vom Sonntag hervor. Das Betriebssystem wird wahrscheinlich ein großes Ökosystem aufbauen, was an einer Serie an Maßnahmen von Huawei liegt. Dazu zählt unter anderem auch ein selbst entwickelter App-Compiler, wie Experten sagen. Ren Zhengfei, der Gründer von Huawei, hat die Beobachtung gemacht, dass trotz des raschen Fortschritts des OS die größte Herausforderung darin besteht, ein robustes Ökosystem aufzubauen. Zudem müsse man so viele Entwickler wie möglich ermutigen, sich in dem System zu engagieren, sagte der Report.

 

Allerdings merkten Industrie-Analysten an, dass HongMeng eine viel bessere Chance habe zu überleben und wahrscheinlich sogar einen bemerkenswerten Marktanteil gewinnen könnte - verglichen mit anderen Nicht-Android und Nicht-IOS Systemen. Xiang Ligang ist der Generaldirektor der „Information Consumption Alliance“ mit Sitz in Beijing. Er sagte der Tageszeitung Global Times am Montag, dass der Schlüssel Huaweis unabhängig entwickelter ARK-Compiler sei. Dieser würde es den App-Entwicklern erlauben, ihre Apps so zu konvertieren, dass sie mit dem HongMeng System kompatibel seien. „Der Hauptgrund, warum die meisten kleinen OS auf der mobilen Ebene gescheitert sind - darunter auch Windows und Symbian -, liegt darin, dass die Entwickler nicht genügend Anreize haben, verschiedene Varianten ihrer Apps für unterschiedliche Betriebssysteme zu entwickeln“, sagte Xiang. „Der Compiler macht es jedoch möglich, dass die Apps für HongMeng einsetzbar sind, ohne dass sie von Grund auf neu entworfen werden müssen. Und je mehr Apps mit dem Betriebssystem operieren können, desto mehr Entwickler werden Anreize finden, sich damit zu befassen.“

HongMeng hat auch eine größere Bandbreite an Anwendungen als die meisten anderen Betriebssysteme. Wie aus dem Bericht hervorgeht, kann HongMeng OS nicht nur auf Smartphones installiert werden, sondern auch bei Anwendungen im Internet der Dinge („Internet of Things“ IoT) und der industriellen Automatisierung - mit weniger als fünf Millisekunden an Prozessverzögerungen, wurde Ren zitiert. „Angesichts des Schwerpunkts auf Prozessverzögerungen ist das HongMeng OS immer noch mehr ein System für industrielle Automatisierung als für Smartphones“, sagte Fu Liang, ein unabhängiger Industrie-Analyst mit Sitz in Beijing. Es sei immer noch ein Backup-Plan für den Notfall, der für ein Worst Case Szenario vorbereitet wird. Es sei kostspielig, die gegenwärtigen, dominanten OS zu übernehmen und verlange nach einer neuen Runde an Verhandlungen und Verifizierungen mit den Netzwerk-Anbietern, sagte Fu.

Gegenwärtig wird das HongMeng OS auf einer relativ kleinen Basis getestet, allerdings werden mit Ende des Jahres eine Million Geräte ausgeliefert, die mit dem HongMeng OS ausgestattet sind, sagte der Report. „Es ist eine sehr wahrscheinliche Strategie für Huawei, ein bestimmtes Telefon auszuwählen, auf dem das OS installiert wird, um die Gewässer zu testen“, sagte Xiang. „Man kann über Versuche und Fehler-Evaluierungen die Rückmeldungen aus dem Markt testen, damit Huawei eine bessere Vorstellung bekommt, wie man das System updaten kann.“

 
german.china.org.cn
Über uns - Kontakt - Feedback
© Ce.cn Alle Rechte vorbehalten.