Nachrichten
Außergewöhnliche Anordnungen: Vorrangige Stelle des Volkes
        
2021-01-11 09:48 | CRI

Am 31. Dezember 2020 hat Chinas Staatspräsident Xi Jinping seine Neujahrsansprache veröffentlicht. Er sagte dabei: „Das Jahr 2020 war ein außergewöhnliches Jahr. Angesichts der plötzlich ausgebrochenen COVID-19-Pandemie haben wir großartige Zwischenmenschlichkeit gezeigt, indem wir das Volk und die Gesundheit an erste Stelle gesetzt haben. Wir haben treu zusammengehalten unsere Kräfte gebündelt und ein Epos der Seuchenbekämpfung geschrieben.“

 

In China hat sich das Leben im Wesentlichen wieder normalisiert, obwohl noch vereinzelte Infektionsfälle an einzelnen Orten auftreten. China ist in Hinsicht auf die Pandemie das sicherste Land.

 

Am 22. Januar 2020, als die Epidemie gerade ausgebrochen war, hat Xi Jinping gemäß der damaligen Situation wichtige Anordnungen gegeben. Er forderte sofortige Verkehrskontrollen für die Provinz Hubei und die Stadt Wuhan.

 

Am 28. Januar sagte Xi bei einem Treffen mit dem Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus: „Die chinesische Regierung legt großen Wert darauf. Das Prinzip der Regierung ist, der Sicherheit und Gesundheit des Volkes die höchste Priorität einzuräumen.“

 

Die vorrangige Position des Volkes und der Gesundheit des Volkes ist die grundsätzliche Voraussetzung für die richtige Wahl, die wissenschaftlichen Entscheidungen und die innovativen Reaktionen durch das Zentralkomitee der KP Chinas mit Xi Jinping als Kern.

 

Während der wichtigen Jahrestagungen des Nationalen Volkskongresses (NVK) und der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes (PKKCV) hat Xi Jinping auf Paneldiskussionen der NVK-Delegation der Inneren Mongolei erneut betont, dass dem Volk und der Gesundheit des Volkes die oberste Priorität eingeräumt werden solle. „Um die Sicherheit und Gesundheit des Volkes zu schützen, müssen wir jeden Preis zahlen.“

 

Nachdem China im Kampf gegen die Pandemie wichtige strategische Ergebnisse erzielt hat, postete eine Russin namens Anna einen Vlog, in dem sie die Gründe für die schnelle Kontrolle des Virus in China darlegte: „Seit dem Anfang der Pandemie haben sich viele Länder nur um ihre wirtschaftliche Entwicklung gekümmert. Nur China hat kein Wort von Geld gesprochen. Man kümmert sich dort nur um das Leben der Menschen.“

 

Auch Zhong Nanshan, Mitglied der Chinesischen Akademie der Ingenieurwissenschaften, erklärte: „Was ist das höchste Menschenrecht? Das Leben und ein gesundes Leben, das sollte das höchste Menschenrecht sein. Das entspricht auch dem Gedanken Xi Jinpings über die Vorrangstellung des Lebens des Volkes.“

 

Die Praktiken im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie haben bewiesen: Der beste Weg, um alle Schwierigkeiten zu überwinden, ist, den Interessen des Volkes oberste Priorität einzuräumen und sich auf die Kräfte des Volkes zu verlassen.

0