Home  >  Bildernachrichten
 Artikel Versenden   Artikel Drucken    
 
Weltweite Umsetzung von Chinas "Belt and Road"-Iniviative
2017-01-06
 

【Vorwort】

Am 7. September 2013 hat Chinas Staatspräsident Xi Jinping bei einer Rede an der kasachischen Nasarbajew-Universität zum ersten Mal das Konzept eines Wirtschaftsgürtels entlang der alten Seidenstraße vorgestellt. Am 3. Oktober desselben Jahres hat Xi das Konzept einer maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts während eines Besuchs in Indonesien der Öffentlichkeit präsentiert. 2014 hat China den Aufbauplan der Initiative „Belt and Road“ ausgearbeitet und im folgenden Jahr eine Einladung zur gemeinsamen Realisierung der Initiative veröffentlicht. Somit wurde die „Belt and Road“-Initiative auf höchster Ebene etabliert. 

In den letzten drei Jahren hat die chinesische Regierung die „Belt and Road“-Initiative weiter vorangetrieben. Eine Reihe von Kooperationsabkommen und -memoranden mit über 40 Ländern wurde unterzeichnet und mehrere Umsetzungspläne ausgearbeitet. Die Kooperation bei Produktionskapazitäten mit über 30 Ländern hat begonnen. Der Bau des chinesisch-pakistanischen Wirtschaftskorridors befindet sich in vollem Gange, während Wirtschaftskorridore zur Mongolei sowie nach Europa geplant wurden. 

Die Initiative „Belt and Road“ erfährt international ein positives Echo. Mehr als 100 Länder und internationale Organisationen haben entweder am Aufbau teilgenommen oder die Initiative öffentlich befürwortet. Wie werden derzeit die Projekte weltweit durchgeführt? People’s Daily Online bietet Ihnen auf dieser Sonderseite einen Überblick.

Weit gefasster Austausch
Im Juli 2016 hat China den „Entwurf der Entwicklungsstrategie zur nationalen Informatisierung“ veröffentlicht, um den informativen Aufbau der „Belt and Road“-Initiative zu fördern. Die Strategie zielt darauf ab, das Kabelnetz im Rahmen der Initiative zu vergrößern und eine „Seidenstraße im Internet“ zu etablieren. Gemäß dem Entwurf sollen nicht nur Kabelverbindungen auf dem Boden zwischen Zentral-, West und Südasien sowie Russland und Mittel- und Osteuropa errichtet, sondern auch das Seekabelnetz nach Amerika, Europa und Afrika ausgebaut werden. Im Rahmen der Strategie sind auch eine Informationsplattform zwischen China und Zentralasien, ein China-ASEAN-Informationshafen sowie eine chinesisch-arabische Internet-Seidenstraße geplant. Die „Belt and Road“-Initiative umfasst nicht nur industrielle Programme für Energie, Infrastruktur und Produktionskapazitäten, sondern auch den Kultur-, Bildungs- und Personalaustausch.

 
German.people.cn
Über uns - Kontakt - Feedback
© Ce.cn Alle Rechte vorbehalten.